Kontakt

Zeitstiften für junge Mütter - die Idee:

Dieses Projekt des Bezirksverbands der Siegerländer Frauenhilfen e.V. wurde von der Stiftung Zukunft der Sparkasse Siegen initiiert. Die Sparkassenstiftung war ursprünglich durch das Konzept und die Aktivitäten der „Zeitpaten“ auf die Frauenhilfe als Träger aufmerksam geworden. Ziel des Projektes ist, jungen Müttern nach der Geburt eines Kindes alltagspraktische Hilfen zu leisten, um den Start in das Leben mit dem Baby zu erleichtern. Junge Mütter erhalten durch ehrenamtliche Helferinnen Unterstützung, weil in vielen Fällen soziale Familien- oder Nachbarschaftsnetzwerke nicht mehr vorhanden sind.
„Starthilfen“ für Mütter von Neugeborenen sind ehrenamtliche alltagspraktische Hilfen.

Dieses Angebot geht zurück zu den Wurzeln der Frauenhilfe. Die Unterstützung von jungen Müttern gehörte grundsätzlich zu den ehrenamtlichen Tätigkeiten der Frauenhilfe und wurde früher von Bezirksfrauen der Frauenhilfe in der Nachbarschaft geleistet. Es handelt sich hierbei NICHT um medizinische Hilfen, Stillberatung, oder Betreuung, die Belange der Jugendhilfe und des Jugendschutzes berühren. Dafür gibt es entsprechende Fachkräfte, z.B. Hebammen oder Mitarbeiter/innen des Jugendamtes. Es handelt sich vielmehr um alltagspraktische Unterstützung und liebevolle, keine Gegenleistung verlangende Hilfe für Mütter mit Neugeborenen. Hilfen könnten exemplarisch sein:

- Betreuung des Babys und / oder der Geschwisterkinder, um die Mutter einige Stunden zu entlasten

- Begleitung zu Arztbesuchen, z.B. wenn dies allein mit mehr als einem Kind oder öffentlichen Verkehrsmitteln schwierig ist

- Hilfen bei der Organisation des Tagesablaufes

- Hilfen bei der Organisation sonstiger Hilfen (Haushaltshilfe, Babykrabbelgruppen, Familienbildung, kirchliche Angebote für junge Mütter und andere)


Übrigens...

Für unsere und die Verdienste unserer ehrenamtlichen Helfer/innen hat die Westfälische Landeskirche der STARTHILFE den Förderpreis für kreatives Ehrenamt verliehen. ERF berichtete am 26.07.2010


Impressum